Sonntag, 21. Oktober 2012

frau zweiter klasse

irgendwie fühle ich mich heute so.

ich arbeite seit vier jahren als karenzvertretung in einer bundesbehörde. hier gibt es die regelung, dass um keine kettenarbeitsvertrags-verstöße zu begehen, nach fünf jahren entweder eine fixanstellung her muss oder du darfst deine sachen packen.

meines wissens besteht schon nach einmaliger verlängerung ein unzulässiger kettenarbeitsvertrag, aber man will ja nicht gleich zu beginn schlecht auffallen…  ich werde hier jahr für jahr verlängert, das geht natürlich mit ungewissen urlaubsstunden und somit ungewisser jahresplanung einher.
nachdem das nicht das erste mal für mich ist, dass ich vom arbeitgeber ausgebeutet werde, reicht es mir ehrlich gesagt schön langsam wirklich… man fängt bei einem neuen arbeitgeber an, ist hochmotiviert, fleißig und ehrgeizig. neben den alten kolleginnen und kollegen sieht man aus wie ein aufpolierter neuwagen, der auf einem schrottplatz steht. bereitwillig wird von den chefetagen das mehr an aufwand und motivation entgegen genommen und abkassiert. ohne gegenleistung versteht sich. eh viel billiger als die originale arbeitskraft ist man somit wirklich der lotto-sechser für jeden betrieb. die letzte phase, erlebe ich auch schon zum zweiten mal: einschulung der nachfolger! die top ausgebildete ersatzkraft (immer noch ich) mit dem aktuellsten kenntnissstand der jeweiligen materie, darf jetzt zum abschied noch die schrott-autos, so gut es geht, mit ihrem wissen aufmotzen, in kollegialer und vertrauter atmosphäre versteht sich… und dann????

Auf wiedersehen, hat mich sehr gefreut, war schön mit dir, hier noch ein unpersönliches ramschgeschenk von uns allen. Baba. Winke, winke.  Nicht dass ich kinder möchte, aber wie sollte das bei mir funktionieren??? Zwischen einer ersatzstelle und der nächsten???

Sicher entspreche ich hier dem vollen klischee der netten frau, der hilfsbereiten kollegin, der doofen nuss. aber man muss bedenken, im hintergrund besteht ja immer das hoffen, dass sich vielleicht was ergibt, hier oder woanders…
das passiert halt leider nicht… 

Kommentare:

  1. Hallo,

    habe deinen Blog heute durch Zufall gefunden und diesen Text gelesen. Ich weis nicht ob dir das was bringt, aber ich kann nur sagen du bist nicht alleine. Mir geht es auch so. Ich hangele mich von Zeitvertrag zu Zeitvertrag, immer das Damoklesschwert über mir. Familienplanung ist da nie möglich bei mir, ich weis ja nie wie die Zukunft aussieht.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo, das tut mir leid! bei mir ist es mit jahres ende auch wieder so weit und ich kann ja froh sein, dass überhaupt stellen ausgeschrieben sind (meine branchen sind kunst und bibliothek), aber alle, die es zur zeit gibt sind wieder karenzvertretungsstellen... ich weiß nicht, wie alt du bist, vielleicht hast du ja noch ein bisschen zeit, bei mir ist das nicht mehr der fall! aber ich denke, du solltest tun, was für dich wichtig ist! wenn du kinder möchtest, solltest du es nicht von diesen arbeitsstellen abhängig machen!!!
      es tut trotzdem ganz gut zu wissen, dass man mit seinen problemen nicht ganz alleine ist auf dieser welt!!!
      liebe grüße

      Löschen